Schulpraxis in der Spezialisierung Inklusive Pädagogik

In der Spezialisierung Inklusive Pädagogik ist eine umfangreiche Schulpraxis vorgesehen. Eine genauere Beschreibung dazu finden Sie im aktualisierten Infoblatt.

NEU ab WS 2019

Zusammenlegung Begleitete Schulpraxis Module 3, 4, 5

Ab dem WS 2019 können die Praktika der Module 3, 4 und 5 nur noch gemeinsam absolviert werden. Die Anmeldung erfolgt über eine Begleit-Lehrveranstaltung. Wenn schon Praktika in einzelnen Modulen absolviert wurden, müssen nur noch die verbleibenden Teilleistungen absolviert werden. Die LV-LeiterInnen der Begleit-LV sehen in der Belegungsliste, wer welche Leistungen zu absolvieren hat.

Der aktualisierte Praktikumspass wird rechtzeitig vor Beginn des WS 2019 online zur Verfügung stehen. Bitte laden Sie sich den Pass herunter und füllen Sie diesen aus. Der Praktikumspass muss von der/dem Mentor/in unterschrieben werden, der/m LV-Leiter/in vorgelegt werden und verbleibt dann bei den Studierenden.

Wichtiger Hinweis

UE „Ausarbeitung eines individuellen Entwicklungsplanes ev. in Verbindung mit berufspraktischen Feldern“ aus Modul SP IP 06 Pädagogische Diagnostik und Beratung

Die Verbindung zu berufspraktischen Feldern ergibt sich nur, wenn parallel zu dieser Übung entweder die Begleitete Schulpraxis aus dem Modul 7 oder die Begleitete Schulpraxis aus dem Modul 8 absolviert wird. Studierende sind selbst dafür verantwortlich, dass dieser berufspraktische Bezug ermöglicht wird. Wer parallel zu dieser UE keine Begleitete Schulpraxis absolviert und auch keinen mit der Lehrveranstaltungsleitung vereinbarten anderen Zugang zu einem geeigneten Praxisfeld hat, kann sich in dieser UE auf theoretische Inhalte konzentrieren.

 Leitfaden für die Praxisschule

 Infoblatt

Kontakt

Frau Carmen Köhler M.A.

Bitte senden Sie Anfragen per Mail an beratung.inklusivepaedagogik@univie.ac.at.