Erlass des BMBWF – Regelung Schulpraxis im Schuljahr 2021/22

07.09.2021

Das BMBWF hat den Erlass "Sichere Schule – Schulbetrieb im Schuljahr 2021/22" veröffentlicht. In diesem Erlass sind auch Regelungen für Lehramtsstudierende festgeschrieben sind, die im Rahmen ihrer Pädagogisch-praktischen Studien Praktika in den Schulen absolvieren.

Auszug aus dem Erlass:

Alle „schulfremden“ Personen (Externe) (dazu gehören Lehramtsstudierende in den Pädagogisch-praktischen Studien) haben beim Betreten des Schulgebäudes ein Getestet-, Geimpft- bzw. Genesen-Zertifikat vorzuweisen und einen MNS zu tragen. Im Falle der Schulraumüberlassung gilt MNS-Pflicht außerhalb der Räume, die von der Schulraumüberlassung erfasst sind.

Ungeimpftes Lehr- und Verwaltungspersonal sowie Freizeitpädagoginnen bzw. -pädagogen und Personen, die gesundheitliche, physische oder psychische Unterstützungs- und/oder Betreuungsleistungen am Schulstandort erbringen, sowie Lehramtsstudierende und Lehrbeauftragte haben zu jeder Zeit nachzuweisen, dass ein gültiges negatives Testergebnis vorliegt, davon mind. einmal pro Woche das Ergebnis eines externen PCR-Tests.

Es sind darüber hinaus ggf. schulspezifische Vorgaben einzuhalten.