Fachbezogenes Praktikum (FAP)

Die Anmeldung zum Fachbezogenen Praktikum (FAP) erfolgt in folgenden Fächern über das Praktikumsbüro:

Bildnerische ErziehungMathematik
Biologie & UmweltkundePsychologie & Philosophie
Bewegung & SportPolnisch
Bosnisch/Kroatisch/SerbischRussisch
DeutschSlowakisch
FranzösischSlowenisch
Geschichte, Sozialkunde & Politische BildungSpanisch
GriechischTextiles Gestalten
Haushaltsökonomie & ErnährungTschechisch
InformatikUngarisch
ItalienischWerkerziehung
Latein

Die Organisation der FAP ist aufwändig und die Plätze sind rar. Eine Anmeldung ist verbindlich. Wird ein FAP abgebrochen, muss dies schriftlich begründet werden.

 

Anmeldeverfahren

Voraussetzung

Voraussetzung für die Anmeldung zum FAP ist die Absolvierung des 1. Studienabschnittes.

 

Termine

In jedem Studienjahr gibt es Anmeldetermine im Oktober, Jänner und März.

Ausnahmen:

  • Die Anmeldungen für PP und Spanisch finden nur im Oktober und Jänner statt.
  • Bei Fächern, die eine Begleit-LV vorsehen, finden die Anmeldetermine nur im Oktober und März statt (z.B. Mathematik).
  • Bei Fächern, die die Anmeldung über die Fachinstitute organisieren, kann es Ausnahmen geben. Bitte informieren Sie sich bei den betreffenden Fachinstituten.

 

Online-Nummernvergabe

Die Anmeldung erfolgt persönlich am SSC LehrerInnenbildung. Vorher müssen Sie sich jedoch in einem bestimmten Zeitraum online für eine Nummer registrieren, mit der die Reihung bei der persönlichen Anmeldung ermittelt wird. Dies erfolgt auf dieser Seite. Die Reihenfolge der Anmeldung, die auf dieser Seite veröffentlicht wird, ergibt sich durch den Zeitpunkt der Registrierung (frühe Registrierung > bessere Platzierung). Bitte beachten Sie, dass eine Online-Nummer nicht automatisch den Anspruch auf einen Praktikumsplatz beinhaltet, da es beschränkte Kapazitäten gibt.

 

Persönliche Anmeldung im SSC LehrerInnenbildung

Folgende Dokumente müssen vorgelegt werden:

  • Der Nachweis des erfolgreichen Abschlusses des ersten Studienabschnittes (z.B. Bestätigung der Einreichung) in jenem Unterrichtsfach (und Pädagogik), für das die Anmeldung erfolgt.
  • Der Nachweis der Mitbelegung von Studierenden ohne Lehramtsfach an der Universität Wien (Bestätigung der Universität über die Mitbelegung).
  • Studierende mit dem Erstfach an der Angewandten: Da das PÄP erst im 2. Studienabschnitt absolviert werden muss, wird zusätzlich das Zeugnis des PÄP (Sammelzeugnis über Ausdruckterminals im Hauptgebäude der Universität Wien) bzw. die Anerkennung vorab eingereicht (je 1 Zeugnis des Praktikums Berufsfeld "Schule" und der begleitenden Reflexion).
  • Anmeldeformular (hier als Download zur Verfügung)

Wenn Sie zu Ihrem persönlichen Anmeldetermin (s. Anmeldung) nicht erscheinen können, kann auch eine Vertretung mit Ihren Unterlagen zur Anmeldung kommen.

Sollten Sie nicht an der persönlichen Anmeldung teilnehmen und auch keine Vertretung schicken können, verfällt Ihre Online-Nummer! Sie haben dann die Möglichkeit ggf. einen Restplatz am Tag der Restplatzvergabe zu bekommen.

 

Übersichtsliste

 

Anmeldung für folgende Fächer bei den Fachinstituten

Bitte wenden Sie sich bei den folgenden Fächern an die jeweiligen Fachinstitute:

 

 

Informationen zum Praktikum

Inhalte Praktikum
  • Beobachtung und Analyse von Unterricht
  • Begleitete Durchführung von selbst geplantem Unterricht alleine und im Team

 

Wichtige Hinweise zum Ablauf
  • Sie müssen einen Praktikumsbericht schreiben (Vorlage zum Download: Word / PDF)
    (AUSNAHMEN: Englisch, GSP mit parallel (!) absolviertem GK Fachdidaktik, GWK, Islamische
    Religionspädagogik, Mathematik, Physik, Religion (Kath. / Ev.)).
  • Planen Sie für die Absolvierung der Schulpraxis zusätzlich Zeit ein (z.B. Präsenzzeit in den Schulen vor Ort, An- und Abreise an die Schulstandorte)!
  • Den Einsatz in der Schule müssen Sie mit den MentorInnen selbst vereinbaren. Seien Sie in der Zusammenarbeit mit den MentorInnen kooperativ und flexibel (z.B. Rücksichtnahme auf den Stundenplan der MentorInnen, Berücksichtigung von Ferien).
  • Sollte es bei einem Praktikum zu einer negativen Beurteilung „ohne Erfolg teilgenommen“ kommen, haben die Studierenden die Möglichkeit, das Praktikum einmal zu wiederholen. Eine negative Beurteilung erfolgt aufgrund formaler Versäumnisse bzw. einer schriftlichen Leistungsbeschreibung.  Führt die schriftliche Leistungsbeschreibung voraussichtlich zu einer negativen Beurteilung, hat die oder der Studierende das Recht, eine schriftliche Stellungnahme abzugeben. Ein Praktikum wird „ohne Erfolg teilgenommen“, d.h. negativ, bewertet, wenn
    • der Praktikumsplatz, nach der verbindlichen Anmeldung, ohne Angabe von Gründen, nicht wahrgenommen wird.
    • wenn das Praktikum, ohne Angabe von Gründen, nicht in vollem Umfang absolviert wird.
    •  die/der MentorIn die Leistung der Studierenden als nicht genügend beurteilt.
    • Studierende von der Praxisschule verwiesen werden.

 

Anerkennung FAP

Es können, nach Überprüfung durch die SPL, evt. Unterrichtszeiten für ein FAP anerkannt werden. Information dazu finden Sie unter der Rubrik Anerkennung.

 Infoblatt

DOWNLOAD

 327 kB

Kontakt

Jan Tuczek M.A.

Anfragen zur Schulpraxis bitte per Mail an: schulpraktikum@univie.ac.at